„Die Fünfte Hand“ ist im Rahmen des Town & Country Stiftungspreises gefördert worden. Wir freuen uns über die finanzielle Unterstützung in Höhe von 500,- Euro, die ein hilfreicher Beitrag für unser Engagement für Kinder und Familien ist.

Spendenübergabe Town&Country-Stiftungspreis„Die Fünfte Hand ist eines von mehr als 568 Angeboten und Projekten, die sich für den Town & Country Stiftungspreis 2016 beworben haben. Bereits zum vierten Mal vergibt die Town & Country Stiftung Fördergelder in Höhe von mehr als 300.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, Organisationen und Projekte, die sich für kranke, behinderte oder sozial benachteiligte Kinder einsetzen.

Spendenübergabe an Berliner und Brandenburger Organisationen

Am 18. August fand in den Räumen der Firma „Krynos Bauen & Leben GmbH & Co. KG“ in Berlin-Charlottenburg eine feierliche Spendenübergabe statt. Der Geschäftsführer des Unternehmens, Peter Krywald, überreichte an 19 Berliner und Brandenburger Organisationen insgesamt 9.500 Euro. Peter Krywald betonte, dass die Vielfalt der Projekte immer wieder beeindruckt und dass es für die Town & Country Stiftung eine Herzensangelegenheit sei, die ausgewählten Projekte und Angebote zu würdigen.

Stabile Patenschaften bei „Die Fünfte Hand“

Anne Kühlborn hatte vor Ort die Gelegenheit, „Die Fünfte Hand“ vorzustellen, Infomaterialien zu verteilen und sich mit den anderen Projekten und Organisationen auszutauschen. „Wir freuen uns, dass unser Engagement für Kinder und Familien mit dem Stiftungspreis gefördert wird“, sagte Anne Kühlborn. „Die DASI Berlin  finanziert als gemeinnütziger Träger „Die Fünfte Hand“ aus eigenen Mitteln. Deshalb sind wir froh, wenn wir dank einer finanziellen Unterstützung großzügiger haushalten können. Seit Beginn des Angebots 2010 sind rund 40 Patenschaften initiiert worden. Viele der Patenschaften sind sehr stabil und bestehen lange Zeit. Und der Bedarf bei den Familien ist sehr groß: Die Liste der nach Paten suchenden Familien ist lang, die Akquise von Paten jedoch nicht einfach. Deshalb wollen wir unsere Öffentlichkeitsarbeit verstärken.“

Ziel unserer Arbeit

Das Ziel von „Die Fünfte Hand“ ist es, Kinder und Familien zu stärken, indem wir Menschen zusammenbringen: ehrenamtliche Patinnen und Paten, die Zeit und Zuwendung schenken möchten, und Familien, die für ihr Kind oder für sich eine verlässliche Bezugsperson wünschen. Außerdem vermitteln wir auch Patenschaften für Kinder aus familienanalogen Wohngruppen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Mit einer zusätzlichen verlässlichen Bezugsperson außerhalb der Familie oder der Wohngruppe wollen wir eine (weitere) konstante Beziehung ins Leben der Kinder bringen, die sie in ihrer Entwicklung fördern und stärken, Brüche in der Biografie vermindern und ihnen Stabilität geben kann. Unser Ziel ist bei allen Patenschaften langfristige, verlässliche Beziehungen aufzubauen. Als Paten engagieren sich bei uns sowohl Einzelpersonen im Alter zwischen 21 bis 73 Jahre sowie Paare und Familien mit eigenen Kindern.

Town & Country Stiftungspreis
Zur Werkzeugleiste springen